Asset Management

Der Begriff Asset Management steht für die systematische und koordinierte Planung, Verwaltung und Erhaltung der Assets (Werte) einer Organisation. Es geht insbesondere darum, die gewünschte Performance bzw. Verfügbarkeit der Assets zu gewährleisten und dabei gleichzeitig die Kosten und Aufwände zu minimieren bzw. die Risiken zu managen.

Das Asset Management System definiert den dafür erforderlichen organisatorischen Rahmen:

  • Anforderungen der Interessengruppen (Stakeholder)
  • Technische und rechtliche Vorgaben
  • Unternehmensziele, Strategien und Pläne
  • Prozesse, Ressourcen und Verantwortlichkeiten
  • Umgang mit Risiken
  • Informationsmanagement

Mit der 2014 von der International Organization for Standardization (ISO) eingeführten Norm ISO 55000 steht den Anwendern ein anerkanntes Regelwerk zur Verfügung.

Die Norm gliedert sich in drei Dokumente:

ISO 55000 Übersicht, Grundsätze und Begriffe
ISO 55001 Anforderungen an Asset Management Systeme
ISO 55002 Richtlinien für die Umsetzung der Asset Management Systeme

siehe auch: International Organization for Standardization

lesen Sie mehr zum Asset Management im Straßenwesen