Meilensteine und Innovationen

2018 Einführung OnKo3 bei den Straßenbauverwaltungen der Länder
2017 Erster Straßenbaulastträger mit ISO-zertifiziertem Asset Management
2017 10. Erfahrungsaustausch "ZEB und Erhaltungsmanagement" in Darmstadt
2017 Gründung der Infrastructure Asset Management Academy (INFRAMA)
2016 Entwicklung einer mobilen App für die Erfassung von Nebenstraßennetzen (ZEN)
2016 Elektronisches Unfallinformationssystem eWypadki geht in Polen online
2016 Dr. Slawomir Heller zum Leiter der Arbeitsgruppe D.1.2 Dissemination and Education of Asset Management des Welt-Straßen-Verbands PIARC ernannt
2015 Bewertung von 1,5 Millionen Fahrstreifenkilometern seit Firmengründung
2014 Erhaltungsmanagementsystem hiEMS
2014 Inbetriebnahme des Fachsystems IKS für die Qualitätssicherung im Straßenbau (Straßen.NRW)
2014 Inbetriebnahme des Fachsystems VERA zur Verwaltung der Verkehrsdaten (Landesstelle für Straßentechnik Baden-Württemberg)
2013 Henning Balck und Christian Komma zu Geschäftsführern bestellt
2012 Erste Tragfähigkeitsmessung mit dem TSD in Deutschland (Bayern)
2010 Inbetriebnahme des IT-ZEB Servers für die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
2010 Erarbeitung der Standards für die netzweite messtechnische ZEB auf straßenbegleitenden Radwegen in Niedersachsen
2009 Entwicklung eines Systems für die Verschneidung von ASB- und Navigationsnetzen im Rahmen der Konzeptstudie bundesweite Straßennetzgrundlage
2008 Erstes Fachsystem zur Gestaltung und Erstellung professioneller Streckenbänder für das Straßenwesen: ProfileCustomizer
2007 Entwicklung der ersten OKSTRA-konformen Web Services in Deutschland
2007 Erster Erfahrungsaustausch "ZEB auf Landesstraßen" in Darmstadt
2007 Erste Onlinevisualisierung der Zustandsrohdaten mit dem webbasierten Auskunftssystem OnKo
2006 Entwicklung des Systems PMS I/O
2006 Erstes deutsches Pavement-Management-System (PMS-Core)
2004 Erarbeitung der Verfahren und Werkzeuge für die standardisierte Netzzuordnung
2004 Erarbeitung der XML-Rohdatenformate der ZEB
2001 Erarbeitung der Prozesse und Verfahren für die Qualitätssicherung der Zustandserfassung und -bewertung (ZEB) einschl. Einführung des Teilprojektes TP0 für die Bereitstellung der ZEB-Grunddaten und Entwicklung der Prüfsoftware TP0-Check
2001 Erstes Rohdatenprofil für die Qualitätssicherung der ZEB mit Embos-Darstellung der Querprofile
2001 Gründung der HELLER Ingenieurgesellschaft mbH
1999 Entwicklung der Verbesserten Erhaltungsplanung (VEP) einschl. Verfahren zur Bildung der Erhaltungsabschnitte im Auftrag der bayerischen Straßenbauverwaltung
1996 Gründung der Bühler Heller Ingenieurgesellschaft (BHI)
1993 Gründung der Abteilung Bauwesen und Erhaltungsmanagement beim TÜ Hessen (Leiter – Dr. Heller)
1991 Erstes thematisches Streckenband für die koordinierte Baubetriebsplanung – TÜ Hessen
1990 Erste digital erstellte Zustandskarte in Deutschland mit den Ergebnissen der Ersterfassung der Zustandserfassung und -bewertung (ZEB) – TÜ Hessen
1988 Entwicklung des Systems DASTRA zur parametrisierten Auswertung der Zustandsdaten. DASTRA wurde für die Kalibrierung der ersten Zustandsbewertung für die Bundesautobahnen im Jahr 1991 angewendet – TÜ Hessen