VERA - Webanwendung für automatische Verkehrszählungen

Die Verkehrsmonitoring-Anwendung VERA begleitet den gesamten Prozess der automatischen Verkehrszählung. Von der Erhebung über die Verwaltung, Visualisierung und Auswertung der Verkehrsdaten - alles vereint in einer Software.

Die Open-Source-Anwendung wurde zur Unterstützung des Verkehrsmonitorings entwickelt und wird seit diesem Jahr nicht nur in Deutschland, sondern auch in Polen eingesetzt.

Vorteile auf einen Blick

  • Zentrale Verwaltung und Pflege des Zählstellenverzeichnisses
  • Visualisierung der Zählstellen auf Karten und in Tabellen
  • Zeitnahe Auswertung der Verkehrsdaten
  • Automatische Erstellung von Einsatzplänen für die Zählgeräte
  • Tagesgenaue Überwachung der Messungen

Verkehrsmonitoring

Um Aussagen über die Verkehrsbelastung und -entwicklung treffen zu können, müssen regelmäßig Verkehrszählungen durchgeführt werden. Mit dem sogenannten Verkehrsmonitoring, das seit 2010 eingesetzt wird, können Verkehrszählungen automatisiert und im Vergleich zu manuellen Zählungen erheblich kostengünstiger durchgeführt werden. Dabei werden Zählgeräte verwendet, die mobil am Straßenrand platziert werden und mittels Radartechnik alle vorbeifahrenden Fahrzeuge erfassen. Diese temporär eingerichteten Zählstellen eignen sich nicht nur für bundesweite Verkehrszählungen, sondern auch für die Messung von Geschwindigkeiten und der Belastung von Ortsdurchfahrten.

Zählgeräte

Die mobilen Radargeräte werden in einen Leitpfosten oder in einen Kasten integriert. Sie sind flexibel einsetzbar und eignen sich hervorragend, um den Verkehr auf Straßen mit niedriger Verkehrsstärke, wie
z. B. Landes- und Kreisstraßen, zu erfassen.

Die Leitpfosten-Zählgeräte werden außerorts verwendet und anstelle eines üblichen Leitpfostens am Straßenrand aufgestellt. In Städten und Ortschaften werden hingegen die Kasten-Zählgeräte an Verkehrsschildern angebracht.

Beide Zählgerätearten können 8+1 Fahrzeugklassen unterscheiden, indem sie die Fahrzeuglänge, Achsabstände und den Lärmpegel messen. Somit können Lkws, Busse, Pkws und Krafträder nahezu fehlerfrei unterschieden werden. Die Geräte sind mit GPS und GSM ausgestattet und übertragen alle erhobenen Daten einmal täglich als Einzelfahrzeugdaten an VERA.

Hier ist VERA bereits im Einsatz

  • Baden-Württemberg
  • Rheinland-Pfalz
  • Generalna Dyrekcja Dróg Krajowych i Autostrad (GDDKiA)